ATOMIC BONDING

Das Geheimnis der SCHNERZINGER Kabeltechnologie liegt im ATOMIC BONDING. Durch diese zeitintensiven, mehrmonatigen Formatierungsprozesse wird eine überragende und dauerhafte Leitermaterialgüte erzielt, die sich in allen klangrelevanten Kriterien noch einmal deutlich selbst von den besten cryogen behandelten monokristallinen OCC Leitermaterialien abhebt.

Das Resultat ist eine nahezu verlustfreie Informationsübertragung mit erheblich gesteigerter Informationsdichte, die audiophile Parameter wie Auflösung, Raumabbildung, Dynamik und Musikalität völlig neu definiert.

Veranschaulichung

Zum einfachen Verständnis des innovativen Entwicklungsansatzes des ATOMIC BONDING stelle man sich einen leitenden Draht einfach als ein mit Eiswürfeln gefülltes Rohr vor, wobei die Eiswürfel sinnbildlich die innere Kornstruktur des Drahtes veranschaulichen.

Der marktübliche Ansatz (spezielle Gussverfahren, cryogenische Prozesse, etc.) liegt sinnbildlich in der Verbindung mehrerer einzelner Eiswürfel zu langen Eiswürfelketten, um so im Rohr eine möglichst monokristalline Struktur mit weniger klangschädigenden Zwischenräumen zu erzeugen. Unter Bewegung, meist schon direkt nach dem Herstellungsprozess, brechen jedoch lange Strukturen schnell auf und zerfallen, wodurch der theoretische Nutzen stark gemindert wird.

Das SCHNERZINGER ATOMIC BONDING dagegen verfolgt einen gänzlich anderen Ansatz. In einem technologisch extrem aufwendigen Prozess wird nicht wie üblich auf die Verbindung einzelner Eiswürfel zu einer möglichst geschlossenen, langkettigen Mono-Struktur hingearbeitet, sondern im Gegenteil auf die Zerkleinerung (das „Crushen“) der Würfel. So entstehen kleinste Eis-Struktur-Komponenten, welche sich in der Folge zu einer stabilen, homogenen Eismasse mit sehr großen Kohäsionskräften im Rohr verdichten lassen.

Eine verdichtete, in sich verschmolzene Eismasse weist eine geschlossene, extrem stabile Struktur auf – ohne Zwischenräume. Das bildet die Basis für eine reine und perfekte Impulskette, für eine wirklichkeitsgetreue Signalübertragung.