PROTECTOREN für den Einsatz im HiFi-Raum

Von außen durch das Mobilfunknetz und von eigenen im Haus oder beim Nachbarn befindlichen Elektrogeräten (Router, DECT-Telefone, WLAN, Handy, Netzwerk, Bus-Systeme, Streamer, etc) strahlen Hochfrequenzstörungen direkt über die Gerätegehäuse oder Kabel in den Signalweg der Audioanlage.

 

Bisherige Lösungsansätze und ihre Grenzen:

Hochfrequenzfilter im Signalweg der Geräte begrenzen die Bandbreite und damit das natürliche Obertonspektrum der Audioanlage. Ableitungen gegen Schutzerde sind nur bei niederfrequenten Störfeldern effektiv. Hochfrequenz-Abschirmungen des gesamten Raumes verstärken sogar die Hochfrequenzbelastung durch die im Raum befindlichen funkgesteuerten Geräte.

Sogenannte atmosphärische Informationsanwendungen von energetisierten Kristallen, Glaskörpern, Chips (Energy Cells) etc. wirken bedämpfend auf hohe Frequenzen, wodurch Hochfrequenzstörungen als weniger störend empfunden werden. Da sie nur fehlermindernd wirken sind die Auswirkungen eingeschränkt und vor allem langfristig nicht nur positiv. (Details siehe: FAQ)

Der Vergleich mit der SCHNERZINGER GIGA-PULSE Technologie zeigt sofort und deutlich die Grenzen dieser fehlerkompensierenden Anwendungen.