Sehr geehrtes Schnerzinger-Team!

Hiermit möchte ich meine persönlichen Erfahrungen bezüglich der neuen EXTREME Serie in Worte fassen.
Nachdem ich meine neuen Gryphon Komponenten und Lautsprecher B&W 800 D3 neu zusammengestellt habe und diese mit der neuen EXTREME 5000 Serie verkabelt habe, wurde das reinste Klangfeuerwerk gezündet. Man meint die Chassis der Lautsprecher fangen an zu springen! Der von Werk aus dynamische Diablo 300 hat in der Geschwindigkeit zugelegt, als hätte man ihn in den Hintern getreten. Völlig ungebremst tänzelt der Bass leichtfüßig durch das Orchestertutti. Die Bassimpulse von Marcus Miller stehen wie in den Boden gehackt und sind wie aus dem Nichts wieder weg. Man hat das Gefühl, als hätte jemand die Handbremse gelöst! Aber nicht nur die Dynamik hat dramatisch gewonnen, die Natürlichkeit der Musikwiedergabe ist außergewöhnlich authentisch und echt. Man kann kaum glauben, wie weit man auf einmal mit einem Vollverstärker kommt, diese Eigenschaften sind eher typisch für aufwendige Vor- Endstufenkombinationen.

Für mich hat die neue EXTREME Serie von Schnerzinger „Komponentenstatus“.

Stimmen kommen verblüffend echt mit einer Atmosphäre bei Liveaufnahmen, dass man sofort gefangen ist in der Musik und die Emotionen dem Hörer eine wirkliche Gänsehaut verpassen! Ich bin überglücklich mit meiner neuen Schnerzingeranlage und freue mich über den Erfolg und das Können der Enwicklercrew! Macht weiter so, eure Produkte sind extrem teuer, aber der klangliche Gegenwert ist extrem hoch! Also daher der Name EXTREME Serie. Wer das Beste sucht, sollte zumindest seine eigenen Hörerfahrungen machen und sich von diesen Kabeln einen persönlichen Eindruck verschaffen. Erst dann weiß man überhaupt was möglich ist. Ich kenne meine Komponenten von Hifi-Messen und aus eigenen Hörerfahrungen. Von daher kann ich von mir behaupten, dass diese ohne die Schnerzingerkabel nicht annähernd auf einem solch hohen Level spielen. Die Geschwindigkeit der Wiedergabe ist deutlich gebremster und vor allem in der räumlichen Abbildung und Natürlichkeit beschnittener. Ein Zurück ist für mich undenkbar.
Wer würde denn schon gern einen Sportwagen im Stadtverkehr nutzen wollen, wenn er zuvor nur auf der Autobahn gefahren ist?

— T.S. —